logo

Nachricht an ITC schickenBookmark setzenSchrift verkleinernSchrift vergrößernDruckversion

IRIS.geomonitoring

Ein umfangreiches Messprogramm ist heutzutage Voraussetzung f√ľr jegliche gr√∂√üere Bauma√ünahme im innerst√§dtischen Bereich. Geotechnische Messungen sind unabdingbar, um die Stabilit√§t einzelner Bauwerksstrukturen (z.B. Schlitzw√§nde, Entw√§sserungsma√ünahmen, etc.) zu jedem Zeitpunkt zu √ľberwachen. Hinzukommen oft umfangreiche Messungen an bestehender Bebauung, die im Einflussbereich der Bauma√ünahme liegt. Immer mehr dieser Messungen k√∂nnen mittlerweile vollautomatisch, quasi in Echtzeit, durchgef√ľhrt werden, was eine gro√üe Datenmenge zur Folge hat. Hinzukommen Ergebnisse aus manuellen Messungen, die in regelm√§√üigen Abst√§nden aufgenommen werden. 

Mit IRIS.geomonitoring kann diese Datenflut effizient verwaltet und die Daten allen Projektbeteiligten auf anschauliche Weise zur Verf√ľgung gestellt werden. 

Feature Tour

 

IRIS maps

Interaktive Plan√ľbersicht mit Alarmfunktion und Auswahl von Messpunkten.

Gebäudeansicht

√úbersicht von Fassadenmesspunkten mit Anzeige von Alarmwerten

Datenzugriff

Schneller Zugang zu Messergebnissen

Diagrammauswertung

Verschiedene Messwerte der gesamten Bauzeit können zusammen in Diagrammen ausgewertet werden.

Dokumentenmanagement

Handb√ľcher, Datenbl√§tter etc. zu Instrumenten k√∂nnen in IRIS abgelegt werden und stehen damit jederzeit zur Verf√ľgung.

IRIS.geomonitoring bietet die folgenden Punkte:

  • Visualisierung der Lage der geotechnischen Installationen. √úber diese graphische Darstellung der Messpunkte k√∂nnen die Daten der verschiedenen geotechnischen √úberwachungssysteme abgefragt werden.
  • Auswertung der verschiedenen Messsysteme. Erstellung von standardisierten Messprotokollen.
  • Dokumentenmanagement zur Ablage von technischen Berichten, Datenbl√§ttern etc.